Social Media

"Anpacken fürs Handwerk" im Zentrum dieses Parteitags, mit einem Gastbeitrag des Präsidenten d. Handwerkskammer Franz Xaver Peteranderl. Fachkräftemangel und Wertschätzung für den Mittelstand, weniger Bürokratie u.v.m. helfen zu mehr Nachhaltigkeit sowie viel mehr Attraktivität fürs Handwerk.Im Anschluss die politische Debatte zum brutalen Angriffskrieg Putins auf die Ukraine, mit einem Videobeitrag von Wirtschaftsminister @robert.habeck . Wege des Friedens und der notwendigen Energiewende, Grund- und Trinkwasserschutz werden diskutiert.Dann stellt @stefan.christoph als Bezirkstagskollege die Arbeit der Bezirkstage als dritte kommunale Ebene in Bayern vor, insbesondere berichtet er über den Programmprozess für grüne Beteiligung in den sieben bayerischen Bezirken.Für uns heute online als Delegierte dabei: Dagmar Carsten, Heidi Terpoorten und Erwin Behner. Vielen Dank für Euer Engagement. 💚💚💚#gruene_bayern #gruenerparteitag #anpackenfuershandwerk #nowar #solidaritywithukraine #energiewende #solidaritaet #sozialegerechtigkeit #bezirkstagebayern #demokratie #transformation ... mehr...weniger
Auf Facebook anzeigen
Wir gratulieren Ekin Deligöz sehr herzlich- das ist eine großartige Nachricht für Kinder und ihre Familien. Die richtige Frau am richtigen Ort 💪Heute wurde ich von meiner @bmfsfj Ministerin @lisa.paus zur Nationalen Kinderchancen-Koordinatorin des Nationalen Aktionsplan “Neue Chancen für Kinder in Deutschland” ernannt. Vielen Dank für das Vertrauen! Wir wollen den Aktionsplan zum Erfolg machen – ganz wichtig ist mir dabei der Dialog mit den Kindern und Jugendlichen selbst. Nur wenn wir unsere Kräfte bündeln, werden wir faire materielle und soziale Teilhabe für alle Kinder und Jugendliche erreichen.———#kinder #jugendliche #kinderechte #eukindergarantie #kinderchancencoordinatorin #kindergrundsicherung ... mehr...weniger
Auf Facebook anzeigen
Jahrestag Tschernobyl ☢Deswegen: Atomkraft Nein Danke!Zwei Generationen, die Atomstrom nutzen, stehen 40.000 Generationen gegenüber, die mit dem Atommüll leben müssen. Für hoch radioaktiven Atommüll gibt es noch kein Endlager.Am Jahrestag des Reaktorunglücks in Tschernobyl erinnern wir deshalb daran: Atomkraft ist ein großes und reales Sicherheitsrisiko. Der Atomausstieg ist und bleibt der richtige Weg. Die Zukunft ist erneuerbar. Ein Atommüllendlager muss jetzt schnellstmöglich gefunden werden.👉 Teile diesen Post mit so vielen Menschen wie möglich! ... mehr...weniger
Auf Facebook anzeigen