Tierschutz

Allen Tieren soll es gut gehen und das nicht nur in Deutschland! Tierschutz ist seit 2002 als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Doch jeden Tag sterben allein in Deutschland mehr als 8000 Tiere in Forschungslabors und etwa 745 Millionen jährlich in der Massentierhaltung.

Aus diesem Grund setzen sich die Grünen für ein Ende der Massentierhaltung innerhalb der nächsten 20 Jahre, ein Tierschutzgesetz und tierversuchsfreie Forschungsmethoden ein. „Grüner statt größer werden“ ist das Leitmotiv für die Tierhaltung der Zukunft. Seit langem fordern die Grünen schon eine Reform der Agrarpolitik, die Reduzierung von Pestiziden, mehr Geld für Tierheime, ein Verbot der Haltung von Wildtieren im Zirkus und ein Ende der Delfinhaltung in Delfinarien, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir können jeden Tag dazu beitragen, dass diese Forderungen gelebte Realität werden!

Um den Tierschutz in unserer Region zu fördern, gibt es viele Möglichkeiten.  Hier ein paar Beispiele:

  • regionale Produkte (Eier, Milch, Honig) kaufen
  • Geld-und Futterspenden an regionale Tierheime
  • Insektenhotel(s) bauen und im Garten aufhängen
  • keine Klamotten aus echtem Pelz oder Leder kaufen
  • sich ehrenamtlich für den Tierschutz engagieren (deutscher Tierschutzbund, PETA)

Denn: NUR gemeinsam können wir etwas bewegen

Neuste Artikel

Einweihung Mitfahrerbank Binswangen

Einweihung Mitfahrerbank

Antrag: Sicherer Hafen Dillingen

OV-Sitzung am 18.6.2020